Rechtsbeistand des Opfers & der geschädigten Person

Der Privatklägerschaft, die Zivilansprüche geltend macht, kann die unentgeltliche Rechtsbeistandschaft auf Ersuchen hin als Teil der unentgeltlichen Rechtspflege gewährt werden. Neben einer ausgewiesenen Mittellosigkeit darf die Zivilklage nicht aussichtslos und die Bestellung einer Rechtsbeistandschaft muss zur Wahrung der Rechte der Privatklägerschaft als notwendig erscheinen (aufgrund des körperlichen oder geistigen Zustandes oder der tatsächlichen bzw. rechtlichen Komplexität). Fremdsprachigkeit alleine ist kein Grund für einen unentgeltlichen Rechtsbeistand. Kommunikationsproblemen wird mit der Bestellung eines Dolmetschers oder einer Dolmetscherin Rechnung getragen.