Illnau-Effretikon: Lastwagenchauffeur nach Selbstunfall schwer verletzt - Zeugenaufruf

08.05.2012 - Medienmitteilung

Zurück zu Aktuell

Illnau

Bei einem Selbstunfall mit einem Lastwagen am Dienstagmittag (08.05.2012) in Illnau-Effretikon hat sich der Chauffeur schwer verletzt.

Kurz vor 12 Uhr fuhr ein 22-jähriger Chauffeur mit seinem Lastwagen auf der Pfäffikonerstrasse von Kemptthal nach Illnau-Effretikon. Ein vor ihm fahrendes Fahrzeug bog nach links Richtung Kläranlage ab. Dadurch musste der Lastwagen stark abgebremst werden. Dabei geriet das Fahrzeug über den rechten Fahrbahnrand hinaus; rutschte das Bord hinunter und kam nahe des Baches zum Stillstand. Der Chauffeur verletzte sich schwer. Er musste durch die Feuerwehr geborgen und anschliessend mit der Ambulanz ins Spital gefahren werden. Die Feuerwehr errichtete zusammen mit dem AWEL aufgrund von auslaufendem Hydrauliköl vorsichtshalber eine Ölsperre in der Chämt. Am Lastwagen entstand Sachschaden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Gemeindepolizei Illnau-Effretikon, das AWEL und Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr Winterthur und der Feuerwehr Illnau-Effretikon im Einsatz.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Tel. 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Saskia Rieder

Zurück zu Aktuell